Buddha Bowl

Nichts ist besser als eine Buddha Bowl – einfach sättigend und zufriedenstellend. Warum?

Buddha Bowls sind so nährstoffreich und geschmackvoll! Hinzu kommt, dass man soviel mit den Zutaten spielen kann.So kommt keine Langeweile auf.

Integriere einfach die folgenden Lebensmittegruppen und Du kannst nichts falsch machen:

  • Salat/Greens (Feldsalat, Rucola, Grünkohl,..)
  • Getreide (Quinoa, Reis,..)
  • Protein (Tofu, Bohnen, Tempeh,..)
  • Gesunde Fette (Avocado, Leinsamen,..)
  • Gemüse
  • Nüsse
  • optional: Früchte
  • Sauce (zb: Tahin mit Zitrone und sojajogurt)

Meine Bowl habe ich aus folgendem zusammengestellt: Quinoa, Brokkoli, Tofu, Avocado, Radischen, Babyblattspinat, Pilze, geröstete Kichererbsen und einem Tahin-Zitronen Dressing.

Viel Spaß beim selber ausprobieren und kreativ werden!

Guten Appetit! Eure Maria


Buddah bowl🌱

Nothing better than a buddah bowl! So satisfying! Why?

Because it’s so rich in nutrients and flavors – plus you are so flexible with your ingredients!🥗

Just incorporate the following foods groups: salad, grain, protein, healthy fats, vegetables, nuts, fruits (if you want) and a topping/sauce on top! 🙌

Have fun!✨ I used: quinoa, brokkoli, tofu, avocado, radishes, spinach, mushrooms, roasted chickpeas and a thin-lemon sauce! 💞

Buddha Bowl

Buddha Bowl

Rezept von Maria
0 from 0 votes
Küche: HauptmahlzeitSchwierigkeit: leicht
Portionen

1

Portion(en)
Vorbereitungszeit

15

minutes
Zubereitungszeit

10

minutes
Gesamtzeit

25

minutes

Zutaten

  • 60 g Quinoa (gekocht)

  • 150 g Brokkoli

  • 80 g Pilze

  • 100 g Tofu

  • 1/2 Dose Kichererbsen

  • 1/2 Stk Avocado

  • 50 G Radischen

  • 80 g Babyblattspinat

  • 1/2 Stk Zitrone

  • 2 TL Tahin

  • 1 EL Sojajogurth

  • Salz, Pfeffer

Anleitung

  • Quinoa nach Packungsanleitung kochen
  • Tofu würfeln und anbraten
  • Kichererbsen würzen und bei 180C 10min in den Ofen.
  • Gemüse waschen, klein schneiden. Spinat waschen.
  • Quinoa ein wenig abkühlen lassen.
  • Tahin, Zitrone und Sojajogurth zu einer Soße vermengen und würzen.
  • Alle Zutaten zusammen anrichten und die Soße darüber geben.

Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.